Sozialpraktikum

Liebe Eltern, liebe SchülerInnen der 8. Jahrgangsstufe
das Gymnasium Broich hat in Absprache mit der Schulkonferenz beschlossen, für die 8. Jahrgangsstufe auf freiwilliger Basis ein Sozialpraktikum anzubieten. Da es ein freiwilliges Praktikum ist, absolvieren die Schülerinnen und Schüler dieses Praktikum in ihrer Freizeit (auch die Zeit in den Schulferien ist möglich), z.B. je 2-4 Stunden an einem Wochenende. Das Sozialpraktikum sollte den Umfang von 20 Stunden nicht unterschreiten, in der die SchülerInnen die Einrichtung und ihre Arbeitsweise kennen lernen und altersgemäße Beschäftigungen durchführen. Sie erhalten dafür einen entsprechenden Vermerk auf dem Zeugnis und ein Zertifikat. Zusätzlich erhalten sie in der Regel auch von der sozialen Einrichtung eine Bescheinigung über den Umfang und die Art des geleisteten Praktikums.
 
Warum soll ich ein freiwilliges Sozialpraktikum leisten?
 
- Es ist der erste Kontakt mit der Arbeitswelt und ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit.
- Soziale Kompetenzen werden in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Viele Firmen setzen großen Wert z.B. auf Teamfähigkeit und der Nachweis eines absolvierten Sozialpraktikums hilft in der Menge der Bewerbungen herauszustechen.
- Viele Schülerinnen und Schüler, unserer Schule, die ein Sozialpraktikum absolviert haben, betonen, dass sie selber sehr von dieser Zeit profitiert haben, indem sie beispielsweise positive Rückmeldungen von den Personen, die sie betreut haben bekommen haben. Diese Erfahrungen fördern die Persönlichkeitsentwicklung und das Selbstbewusstsein der SchülerInnen.
 
Organisation und Ablauf:
Vor dem Praktikum:
 
1. Du besorgst dir alle Formulare für das Sozialpraktikum (s. unten).
2. Du suchst dir eine soziale Einrichtung am besten in eurem Wohnumfeld (z.B. ein Altenheim, eine Behinderteneinrichtung, einen sozialen Dienst (Caritas/ Diakonie/ Tafel) o.a.) und nimmst mit der Personalabteilung (in der Regel telefonisch) Kontakt auf.
3. Du vereinbarst ein Vorstellungsgespräch mit dem Ansprechpartner der sozialen Einrichtung und lässt dir die Vereinbarung (F1) über den Umfang und die Art der Tätigkeiten während des Praktikums ausfüllen und unterschreiben. (Angaben zu Arbeitszeiten bei Jugendlichen beachten. Infos beim Betreuungslehrer.
4. Die ausgefüllte und von der /dem Erziehungsberechtigten unterschriebene Vereinbarung geben sie in der Schule beim zuständigen Betreuungslehrer (Frau Schwenk).
 
Wichtig: Die Abgabe der Vereinbarung ist wichtig, da ihr über die Schule während des Praktikums versichert seid.
 
Während des Praktikums:
 
1. Jetzt könnt ihr loslegen. Ihr könnt euch die 20 Stunden (bis ca. 4 Wochen vor den Sommerferien) frei einteilen.
2. Nach jedem Einsatz lasst ihr euch die Stunden (Datum / Zeitdauer/ Tätigkeiten) mit der Unterschrift des Ansprechpartners bestätigen (s. Formular 2).
3. Wenn ihr mindestens 20 Stunden (mehr gehen natürlich immer) absolviert habt, füllt doch bitte kurz noch den Evaluationsbogen (Formular 3) aus. Das gibt uns die Rückmeldung, ob dir das Praktikum gefallen hat, ob du etwas besonders positiv oder auch negativ erfahren hast, was du von diesem Praktikum für dich mitnimmst, u.a.m.)
 
Achtung: Wenn ihr mal krank seid, denkt daran, dass ihr die Einrichtung möglichst frühzeitig darüber informiert.
 
Nach dem Praktikum:
 
1. Ihr gebt die ausgefüllte Stundenübersicht über die mindestens 20 absolvierten Stunden beim und den Evaluationsbogen beim Betreuungslehrer ab.
2. Mit dem Zeugnis bekommt ihr das Zertifikat über das geleistete Sozialpraktikum.
 
 
Bei weiteren Fragen, schreibt mir bitte eine Nachricht (schwenk@gymnasium-broich.de).
 
 
Ursula Schwenk
(Betreuungslehrer Sozialpraktikum)