Schwimmmannschaften auf Stadt- und Landesebene erfolgreich

Platsch, platsch, platsch – so macht es das Gymnasium Broich nicht. Ganz im Gegenteil. Während der Stadt- und Landesmeisterschaften schlug sich die Schulmannschaft wie ein Fisch durchs Wasser. Obwohl unsere Schule dieses Jahr zum ersten Mal dabei war, konnte sich die Leistung sehen lassen.


Mit ganzen drei Mannschaften fuhren wir zuerst zu den Stadtmeisterschaften nach Essen ins Turmfeld Bad. Dort angekommen, gaben alle ihr bestes um die anderen Essener und Mülheimer Schulen zu schlagen. Schlussendlich konnten sich alle einen Platz unter den Top drei sichern. Das Team der Jungen (WKII)  konnte sich sogar den höchsten Podiumsplatz sichern, noch vor der Elsa-Brandström Realschule, bei der mehre Teilnehmer beim Bundesstützpunkt Essen schwimmen.

Leider reichten die Zeiten für zwei unserer Schulmannschaften nicht aus, sodass sich nach wenigen Wochen nur noch die Jungen WKII für die Landesmeisterschaften qualifizierte.

Zusammen fuhren die acht übrigen Schwimmer mit Herrn Schulz und den Teams der Luisenschule nach Dortmund ins Südbad. Ziel war es auch auf der langen Bahn (50m) die errungene Platzierung zu behalten. Natürlich war die Anspannung deutlich höher als bei den Stadtmeisterschaften. Dennoch erreichten alle Teilnehmer die andere Seite und erfüllten ihre Aufgaben mit Bravour.

Am Ende errang unsere Schule den 5. Platz bei den Landesmeisterschaften!

 

Christian Wex

WKII Jungs weiterhin auf der Siegerstrasse

Als Stadtmeister Mülheims der Jahrgänge 2003-2005 mussten unsere Jungs am Donnerstag, den 11.04.2019, in der Vorrunde gegen die Stadtmeister aus Essen, Erkrath und Wuppertal antreten.
Kein Gegner war zu unterschätzen, zumal sie sich alle in ihrer Stadt schon behauptet hatten. Unser Hauptziel war, guten Fußball zu spielen und Spaß zu haben.
Im ersten Spiel traten wir gegen die Friedrich-Bayer-Realschule aus Wuppertal an. Zwar hatten die Gegner körperlich große Spieler, doch mit dem Ball gingen wir besser um. Max Manzelmann und Nico Schmieden kamen sehr gefährlich über die Außenpositionen, doch das Tor erzielte Ihsan Karakilic nach einem indirekten Freistoß im gegnerischen Strafraum.
In der zweiten Halbzeit verloren wir die Kontrolle über das Spiel, so dass wir drei Minuten vor Schluss einen Gegentreffer zum 1:1 Endstand kassierten.
Im zweiten Spiel gegen die Gertrud-Bäumer-Realschule aus Essen gingen wir diesmal in Rückstand, der aber glücklicherweise nicht lange andauerte. Denn direkt im folgenden Anstoß konnte Ihsan seinen Kunststoß aus den Stadtmeisterschaften wiederholen und den Ball vom Mittelpunkt über den Torwart direkt in das Tor schießen. Die zweite Halbzeit war stark umkämpft und wir hatten auch Glück, dass die seltenen Lücken, die unsere starke Abwehrkette mit Jonas, Seywan, David und Benni zuließen, nicht zu einem Gegentor führten.
Zwei sehr gute Chancen ließ Max Manzelmann liegen, wohlmöglich um es spannend zu machen und dann in der letzten Spielminute mit seinem Kopfballtreffer den 2:1 Sieg einzufahren.
Im letzten Spiel war dann nur noch ein Sieg notwendig, doch die erste Halbzeit haben wir nur dank der Rettungstaten von Torwart Philipp Gomolzik ohne Gegentreffer überstanden. Nach der Halbzeitansprache kamen wir besser ins Spiel, doch gelang uns der Treffer ebenfalls nach guten Möglichkeiten nicht. Die Uhr zeigte die letzte Minute der Nachspielzeit an, als wir mit einer guten Kombination links Max Manzelmann im Strafraum frei anspielen konnten, der den Ball am Torwart vorbei bugsierte und Naris Coric aus abseitsverdächtiger Position den Ball Sekunden vor Schluss ins Netz brachte. Ein Videobeweis gab es nicht, so dass wir dann mit dem Vorrundensieg nach Hause gefahren werden konnten.

Jetzt freuen wir uns auf das Bezirksfinale in Wülfrath, wo wir uns erneut gegen noch bessere Gegner beweisen müssen.

Seydi Güngör

Titel verteidigt: Changing Teams Turnier 2019

Das Changing Teams Turnier hat seine Besonderheit: die Schüler/innen treten nicht als Schulteams auf, sondern werden in jedem Spiel mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen durchmischt. Jeder Spieler bekommt für die geschossenen Tore und für die Siege Punkte gutgeschrieben, die dann am Ende auch auf das Konto der Schule gehen.
Die nächste Besonderheit ist, dass wir als Gymnasium Broich das Turnier seit unserer ersten Teilnahme vor fünf Jahren viermal gewonnen und einmal als Zweiter angeschnitten haben. In diesem Jahr haben unsere Fußballerinnen und Fußballer erneut viel Spaß gehabt und knapp vor der Luisenschule den ersten Platz erreicht. Zusätzlich wurde Luis Pick der beste Fußballer des Turniers.
Chapeau und vielen Dank allen Teilnehmern/innen!

S. Güngör