Vorlesewettbewerb

Wenn die Schüler(innen) der Klassen 6 im November viele Bücher mit zur Schule bringen, dann ist das ein untrüglicher Hinweis auf den Vorlesewettbewerb. Es wird ermittelt, wer die besten Vorleser(innen) in den einzelnen Klassen sind; in einer weiteren Runde wird festgestellt, wer Schulsieger ist und dann gegen die Sieger anderer Schulen antritt. Natürlich spielt für viele Teilnehmer der Wettbewerbsgedanke eine wesentliche Rolle, aber ganz nebenbei lernen die Mitschüler(innen) Ausschnitte aus Büchern kennen, die auch sie interessieren; sie erfahren, welch ein breites Angebot im Bereich der Jugendliteratur existiert - und das auch noch passend zum Weihnachtsfest. Außerdem können hier erste Informationen zur nächsten Klassenlektüre, bei der es sich auch um ein Jugendbuch handelt, gesammelt werden.

Leonie Ballhorn liest sich auf den zweiten Platz

Am vergangenen Dienstag, den 10. Februar 2015, belegte Leonie Ballhorn aus der Klasse 6d den zweiten Platz beim städtischen Vorlesewettbewerb.
 
Nachdem sich Leonie gegen sieben andere Klassensieger aller sechsten Klassen des Gymnasiums Broich durchsetzen konnte, lud sie die Realschule Stadtmitte zur nächsten Runde, zum Stadtentscheid, in ihre Aula ein.
 
Neben neun anderen aufgeregten Kindern las Leonie zunächst aus dem selbst gewählten Kinderroman "Emma Panther" von Elfie Donnelly vor. Anschließend konnte sie einen ihr unbekannten Text fehlerlos und mit einer mitreißenden Interpretation zu Gehör bringen.
 
Knapp am Sieger vorbei, kann sie stolz sein, den zweiten Platz der gesamten Stadt Mülheim belegt zu haben.
 
Herzlichen Glückwunsch, liebe Leonie. Das Gymnasium Broich ist stolz auf dich!