Das Gymnasium Broich im „Duet with Daisy“

Wenn sogar unsere Jüngsten den Mut haben, in englischer Sprache aufzutreten, solo zu singen und Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe fünf bis sieben gemeinsam ein englisches Musical auf die Bühne bringen, dann hat unsere English Drama Group unter der Leitung von Frau Möllmathe und Frau Both mit der Unterstützung von Frau Afzalzada wieder ganze Arbeit geleistet!
Am Dienstag, den 05. Dezember, präsentierte uns die Theater-Truppe aus 15 Mitgliedern der Klassen fünf bis sieben Paul Davenports Stück „Duet with Daisy“. Musikalisch begleitet wurden sie durch Herrn Wehr am Klavier, für das richtige Licht und den guten Ton sorgten Paul Zinselmeyer, Laurin Vogt und Lorenzo Grote aus der 8a.
Die schüchterne Daisy Rider (Rebecca Cantu Flores Reimann, 6d) kann das Vorsingen beim Brewer High School Christmas Choir für sich entscheiden und darf von nun an die Soloparts des erfolgreichen Schulchors singen. Ihre selbstbewusste Konkurrentin Holly Parker (Kirsten Herrguth), Sängerin der Rap-Formation „Holly an the Dollies“, ist davon wenig begeistert und tut von nun an alles, um Daisy zu verunsichern. Zunächst durch vermeintlich gut gemeinte Ratschläge und später durch offene Anfeindungen schaffen es Holly und ihre Freundinnen (Sophia Zwitks 5d, Charlotte Lassau, 6b, Helene Möws, 7c), die talentierte Daisy so zu verunsichern, dass selbst der Chorleiter Mister Fields (Charlotte Liebsch, 6b)  bemerkt, dass mit ihr etwas nicht stimmt – doch Daisy mag sich niemandem anvertrauen, nicht dem Chorleiter und auch nicht ihrer Mum (Helen Siepmann, 7d). Stattdessen lassen ihre Gesangsleistungen in den anstehenden Weihnachtskonzerten tatsächlich nach, sie zieht sich mehr und mehr zurück. Einzig und allein Michael (Leonard A. Courads, 5d), der Daisy bisher nicht weiter aufgefallen war, bemerkt das falsche Spiel von „Holly an the Dollies“. Er steht seinem heimlichen Schwarm Daisy zur Seite, verteidigt sie und macht ihr Mut. Auch Chorleiter Fields ahnt mittlerweile, was in seinem Chor vor sich geht und schmiedet einen Plan, um die Harmonie in seinem Chor wieder herzustellen. Beim Weihnachtskonzert der Brewer High School lässt er Daisy und  Holly im Duett den Weihnachtsklassiker „12 Days of Christmas“ als moderne Rap-Version singen und dieser Auftritt wird für den gesamten Chor  ein voller Erfolg!
Füreinander und miteinander statt gegeneinander! Diese zutiefst weihnachtliche Botschaft haben uns die jungen Schauspieler in geschliffenem Englisch, wundervollen Gesangseinlagen mit bekannten Christmas-Songs – solo wie im Chor – und einer beeindruckenden Gruppenleistung vermittelt. Helen imponierte als besorgte Mum, während es Rebecca sehr gut gelang, die Verunsicherung und Verzweiflung Daisys für das Publikum spürbar zu machen. Kirsten überzeugte mit ihrem Mienenspiel als intrigante Zicke Holly, unterstützt von  Sophia, Charlotte Lassau und Helene als „Dollies“, die ihrer Rolle als unreflektierte Mitläuferinnen alle Ehre machten. Ihnen entgegen stellte sich in beeindruckender Weise Leonard, der als Michael unter Beweis stellte, dass man sich gegen Unrecht wehren und dem Opfer zur Seite stehen muss. Charlotte Liebsch verlieh der Rolle des Chorleiters Fields mit lauter, klarer Stimme einen strengen, aber aufmerksamen und mitfühlenden Charakter, der Lösungen sucht statt wegzuschauen. Last but not least gelang es allen an der Aufführung beteiligten Schülerinnen und Schülern mit dem „Brewer High School Christmas Choir“ das Publikum so mitzureißen, dass mitgesungen und mitgeklatscht wurde! So hat die English Drama Group allen Zuschauern einen musikalischen, beschwingten, unterhaltsamen und lehrreichen Abend bereitet! Ein perfekter Start in die Vorweihnachtszeit! Toll gemacht!
 
Weymann
 

Die English-Drama-Group lädt zur Zusatzveranstaltung ein...

English Drama Group

Aufführung der English Drama Group:

‚Kevin’s Dream – No Bullying Anymore’

Am Mittwoch, dem 20. März 2015, fand um 18.30 Uhr in der Aula des Städtischen Gymnasiums Mülheim Broich eine Aufführung der English Drama Group statt. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 haben gemeinsam mit ihren Englischlehrerinnen ein Theaterstück mit dem Titel ‚Kevin’s Dream – No Bullying Anymore’ entwickelt und einstudiert.
 
In dem Stück ging es um den Jungen Kevin, der von seinen Mitschülern so sehr drangsaliert wird, dass er am liebsten gar nicht mehr zur Schule gehen will. Aber in einem aufregenden Traum begegnen ihm Feen, Hexen und Prinzessinnen und vor allem sein guter Freund Ben, der ihm hilft, das Vertrauen in die Freundschaft und sein Selbstvertrauen wieder zu finden. Danach hat Kevin die Kraft und den Mut, seine Probleme in der Schule zu überwinden und er kann hoffen, vielleicht sogar neue Freunde zu finden.
 
Das Stück wurde in englischer Sprache aufgeführt, mit einigen deutschen Kommentaren, die den Zuschauern geholfen haben, die Handlung zu verstehen. Der Eintritt war frei, am Ausgang wurde um Spenden für die Fortsetzung der Theaterarbeit gebeten.